Magdeburg - Die rasche Fertigstellung des Autobahnrings um Halle hat für Verkehrsminister Thomas Webel (CDU) höchste Priorität. "Der Bau der sogenannten Westumfahrung Halle ist von existenzieller Bedeutung für die Region", sagte er nach einer Sitzung des Kabinetts am Dienstag in Magdeburg. Die zwölf Kilometer lange Trasse - die A143 - verbindet die A38 (Göttingen-Leipzig) und die A14 (Magdeburg-Nossen) und schließt den Autobahnring um Halle. Da sie durch ein bedeutendes Naturschutzgebiet führe, müsse die EU-Kommission zustimmen. Er rechne damit noch 2014, dann werde das Planfeststellungsverfahren zügig eingeleitet, sagte Webel.