Halle - Ein Bahnmitarbeiter ist in Halle von einem Schäferhund angefallen und verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war der Vierbeiner am Dienstagmorgen mit einem anderen Schäferhund in der Nähe des Hauptbahnhofs unterwegs. Die 51 Jahre alte Halterin hatte beide Tiere nicht angeleint. Während der eine Hund nur gebellt habe, habe der andere den 47-Jährigen von vorn angesprungen und ihm in den Oberschenkel gebissen, hieß es. Der Mann kam in ein Krankenhaus. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.