Spergau - Die Volleyballer des CV Mitteldeutschland standen am Mittwochabend gegen den Bundesliga-Tabellenvierten Generali Haching auf verlorenem Posten. Das Team aus Sachsen-Anhalt verlor das Heimspiel gegen die Bayern nach nur 67 Minuten glatt in drei Sätzen (10:25, 16:25, 19:25). "Wir sind auf einen hochkonzentrierten Gegner getroffen, der uns im Blockspiel deutlich überlegen war", erklärte CVM-Manager Rick Wiedersberg.

Während der CVM nur auf neun Blockpunkte kam, holten die Gäste in dieser Rubrik 32 Zähler. So konnten die Gastgeber vor 365 Zuschauern mit den Bayern nur zu Beginn des dritten Durchgangs mithalten. Dann zogen die Gäste auch dank Ewoud Gommans von 13:10 auf 21:13 davon. Bester Spieler bei den Hausherren war Joren Zeeman.