Bitterfeld-Wolfen - Nach dem Unfall mit einem Güterzug im Bahnhof von Wolfen (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) ist der Zugverkehr zwischen Dessau und Bitterfeld am Donnerstagmorgen wieder angelaufen. Die Aufräumarbeiten dauerten jedoch noch bis zu drei Wochen, sagte ein Bahnsprecher am Donnerstag in Berlin. Der Betrieb zwischen Bitterfeld und Raguhn laufe deshalb eingleisig. Reisende müssten mit Verspätungen von bis zu 20 Minuten rechnen. Am Sonntagnachmittag waren vier Waggons eines mit Autos beladenen Güterzugs aus den Gleisen gesprungen. Verletzt wurde niemand.