Magdeburg - Das Leben von Vögeln in der Elbaue, in der Stadt und der Alandniederung steht in den kommenden Tagen im Fokus dreier Exkursionen des Biosphärenreservats Mittelelbe. Anlass ist der Weltfeuchtgebietstag an diesem Sonntag, der unter dem Motto "Feuchtgebiete und Landwirtschaft" steht, wie das Umweltministerium am Donnerstag in Magdeburg mitteilte. Die Beobachtungstouren starten in Schönhausen (1. Februar), im Dessau-Roßlauer Ortsteil Kleutsch (2. Februar) und in Aulosen im Norden Sachsen-Anhalts (8. Februar). Feuchtgebiete wie die Elbaue böten vielen Vögeln Lebensräume sowie Rast- und Ruheplätze. Schutzräume dieser Art gebe es in Sachsen-Anhalt auf 15 134 Hektar, hieß es.