Halle - Einen Ansturm auf das Betreuungsgeld hat es in Sachsen-Anhalt bislang nicht gegeben. Im Jahr 2013 wurden rund 66 600 Euro Betreuungsgeld ausgezahlt, wie das Landesverwaltungsamt in Halle auf Nachfrage der Nachrichtenagentur dpa mitteilte. Demnach stellten Eltern insgesamt 562 Anträge. Davon wurden 364 bewilligt, 90 werden derzeit bearbeitet oder sind noch unvollständig. Abgelehnt oder etwa durch Zurückziehen anderweitig erledigt wurden rund 100 Anträge. Das Betreuungsgeld war zum 1. August bundesweit parallel zum Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz für unter Dreijährige eingeführt worden. Wenn für ein Kind keine öffentlich geförderte Betreuung in Anspruch genommen wird, werden monatlich 100 Euro gezahlt.