Magdeburg - Für die christlichen Kirchen in Sachsen-Anhalt wird es teils schwieriger, Pfarrstellen zu besetzen. Insbesondere das katholische Bistum Magdeburg hat große Nachwuchsprobleme, wie eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa ergab. "Auf Zukunft hin werden wir nicht mehr jede Pfarrei mit einem kanonischen Pfarrer besetzen können, da es in den letzten Jahren sehr wenige Priesterweihen gab und auch in Zukunft die Prognosen nicht sehr günstig aussehen", betonte Ordinariatsrat Thomas Kriesel. Aus der Evangelischen Kirche Anhalts hieß es, gerade Pfarrstellen auf dem Lande seien nicht einfach zu besetzen. In der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland sind derzeit 31 von insgesamt rund 860 Pfarrstellen nicht besetzt.