San Diego - Olympiasieger Andy Murray hat die britischen Tennisprofis zu einem historischen Davis-Cup-Erfolg über die USA geführt. Der Schotte sorgte durch ein 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 6:1, 6:3 gegen Sam Querrey für den ersten Sieg in dem Traditionswettbewerb gegen die Amerikaner seit 1935.

Nach dem zweiten Einzelerfolg des Wimbledon-Champions war die Gäste-Auswahl im kalifornischen San Diego damit uneinholbar mit 3:1 in Führung und trifft im Viertelfinale auf Italien. Die Briten stehen erstmals seit 1986 wieder unter den besten acht Nationen, während der Wettbewerb für Rekordchampion USA schon nach der erste Runde zu Ende ist.