Magdeburg - Obwohl sie ihre Autokennzeichen nach dem Tanken wechselten, sind zwei mutmaßliche Betrüger in Magdeburg von der Polizei gestellt worden. Die beiden 26 und 40 Jahre alten Männer sollen in der Nacht zu Dienstag mit gestohlenen Nummernschildern ihr Auto an einer Tankstelle vollgetankt haben und davongefahren sein, wie die Magdeburger Polizei mitteilte. Anhand der Überwachungsvideos fahndete die Polizei nach den Flüchtigen und entdeckte kurz darauf einen passenden Wagen. Dieser hatte zwar andere Kennzeichen als der auf den Videobändern. Die Beamten kontrollierten ihn trotzdem und entdeckten die gesuchten Schilder unter einer Fußmatte.