Magdeburg - Der Magdeburger Bundestagsabgeordnete Burkhard Lischka (SPD) hat sich beim Skifahren das Schultergelenk gebrochen. Der 49-Jährige sei beim Skifahren in Österreich unglücklich gestürzt, sagte der Leiter seines Berliner Büros, Nicolas Geiger, am Dienstag. Bei Twitter schrieb Lischka: "Nach 30 Jahren unfallfreiem Skifahren habe ich mir jetzt die Pfanne vom Schultergelenk gebrochen. Shit." Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte sich vor Silvester 2013 beim Langlauf in der Schweiz einen Bruch am Beckenring zugezogen. Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher war Ende Dezember beim Skifahren schwer verunglückt.