Madrid - Weltfußballer Cristiano Ronaldo ist nach seinem Platzverweis am vorigen Sonntag für drei Spiele gesperrt worden. Allerdings darf Real Madrid den Stürmer im Pokalspiel gegen den Lokalrivalen Atlético einsetzen. Die Sperre gilt nur für die spanische Liga.

Wie der spanische Fußballverband (RFEF) mitteilte, wurde der Portugiese wegen einer Rangelei im Punktspiel von Real bei Athletic Bilbao (1:1) mit dem Gegenspieler Ander Iturraspe für ein Spiel gesperrt. Wegen abfälliger Gesten, die Ronaldo nach Erhalt der Roten Karte beim Verlassen des Platzes gemacht hatte, erhielt der Star eine zusätzliche Sperre für zwei Partien.

Real-Trainer Carlo Ancelotti hatte angekündigt, dass Ronaldo im Halbfinalhinspiel des Pokals am Mittwoch in der Startelf stehen werde. Real will nach Informationen der Sportblätter "Marca" und "As" gegen die Entscheidung Einspruch einlegen. Die Sperre habe die Clubführung empört und erschüttert, berichteten die Zeitungen unter Berufung auf Vereinskreise in ihren Online-Ausgaben.