Bratislava - Deutschlands beste Tennisspielerin, Angelique Kerber, erwartet im Fed-Cup-Viertelfinale gegen die Slowakei ein Duell auf Augenhöhe.

"Unsere Chancen sehe ich bei 50:50", schrieb die Weltranglisten-Neunte aus Kiel in ihrem Blog auf der Internetseite des Deutschen Tennis Bundes. Das Team von Bundestrainerin Barbara Rittner trifft in Bratislava auf die Auswahl um die Australian-Open-Finalistin Dominika Cibulkova.

Die 26 Jahre alte Kerber ist als Einzelspielerin ebenso gesetzt wie Rückkehrerin Andrea Petkovic. Für das Doppel sind Julia Görges und Anna-Lena Grönefeld vorgesehen. "Wenn man sich die Nominierungen anschaut, ist es wohl die engste Begegnung von allen Viertelfinals", sagte Rittner am Mittwoch.

Petkovic ist in der Weltrangliste auf Position 36 notiert. Bei den Slowakinnen stehen neben Cibulkova (13.) Daniela Hantuchova (30.) und Magdalena Rybarikova (32.) als Einzelspielerinnen zur Verfügung. Die meisten anderen Nationen wie Titelverteidiger Italien treten mit B-Teams ohne ihre Stars an.

"Mittlerweile muss man sagen, dass es mit Sicherheit das schlechteste Los ist, das wir erwischen konnten", meinte Rittner. "Die Slowakinnen haben einen kleinen Heimvorteil. Cibulkova spielt sehr solide und macht einen sehr guten Eindruck. Aber wir wollen unbedingt ins Halbfinale und werden alles dafür geben."