Braunlage - Trotz zuletzt gestiegener Temperaturen ist das Skifahren im Harz weiterhin möglich. Auf dem Wurmberg bei Braunlage seien nahezu alle Pisten in Betrieb, sagte eine Sprecherin des Harzer Tourismusverbandes am Donnerstag in Goslar. Der Kunstschnee aus den neuen Beschneiungsanlagen erweise sich als relativ robust. Auch in St. Andreasberg, auf dem Sonnenberg und in Hahnenklee seien noch Abfahrtspisten geöffnet. In mehreren Orten, etwa in Schierke, seien auch noch Langlaufloipen gespurt. Die Voraussetzungen seien allerdings nicht optimal. Insgesamt liegt im Harz für die Jahreszeit wenig Schnee. Selbst auf dem Brocken, auf dem Wintersport allerdings nicht möglich ist, wurden am Donnerstag nur 14 Zentimeter gemessen.