München - Der niederländische Fußball-Nationalspieler Arjen Robben rechnet mit einer raschen Verlängerung seines Vertrages beim FC Bayern München.

"Es geht noch um Nuancen", sagte der 30 Jahre alte Profi in einem Interview der "Bild"-Zeitung. Es werde voraussichtlich noch ein Gespräch geben, kündigte er an. "Von beiden Seiten ist es die Intention zu verlängern", erklärte Robben, dessen aktueller Kontrakt am 30. Juni 2015 ausläuft. Im Gespräch ist eine Ausweitung des Arbeitspapiers bis 2017.

Geld sei nicht der Knackpunkt bei der Klärung letzter Details, versicherte Robben. Es gebe "keinen Gehaltszoff", sagte er. Anderslautende Berichte bezeichnete der Millionär als "Blödsinn". Allerdings ließ der Flügelstürmer durchblicken, dass er auch keine Gehaltseinbußen hinnehmen wolle. Der Arbeitgeber drücke im Gehalt auch eine Form von Anerkennung aus. Dieser darf sich der Holländer von Bayern-Seite spätestens seit seinem 2:1-Siegtor im Champions-League-Finale 2013 gegen Borussia Dortmund gewiss sein.

Robben war im August 2009 für rund 24 Millionen Euro von Real Madrid nach München gewechselt. In bislang 92 Bundesligaspielen erzielte er für den deutschen Rekordmeister 52 Tore. Er wolle noch einige Titel gewinnen, kündigte Robben für die Zukunft an. Ein Vereinswechsel war und ist für ihn kein Thema. Er sei "beim besten Verein der Welt", erklärte Robben: "Ich kann mich nicht mehr verbessern."