Halle - Die in einem Nebenarm der Saale entdeckte Tote ist zweifelsfrei eine aus Bulgarien stammende Studentin. Das sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Halle am Freitag unter Hinweis auf die Ergebnisse der DNA-Analyse. Angaben zur Todesursache wollte er aus ermittlungstaktischen Gründen nicht machen. Medien hatten über ein eventuelles Sexualverbrechen berichtet. Der Sprecher sagte, die Suche nach dem mutmaßlichen Täter laufe auf Hochtouren. Die Angehörigen in Bulgarien seien über den Tod der jungen Frau informiert worden. Ihre Leiche war am vergangenen Freitag gefunden worden. Die Frau hatte den Angaben zufolge in Halle studiert.