Halle - Der Hallesche FC hofft am Samstag (14.00 Uhr) in der 3. Fußball-Liga auf die Fortsetzung seiner Erfolgsserie. Das Team von Trainer Sven Köhler ist seit der Winterpause ungeschlagen und will das auch im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart bleiben. Köhler warnte am Donnerstag wie gegen alle Bundesliga-Zweitvertretungen vor allem vor der Spielstärke des Tabellennachbarn und forderte von seiner Elf erneut "eigene Akzente" und "den Mut nach vorn". Seit dem Jahreswechsel waren dem bislang offensiv zweitschwächsten Team der Liga schon sechs Tore gelungen.

Gute Nachrichten hatte der Trainer aus dem HFC-Lazarett mitgebracht. So trainierte Flügelspieler Toni Lindenhahn diese Woche wieder mit der Mannschaft, nachdem er sich im November im Landespokal das linke Innenband gerissen hatte. Ein Drittliga-Einsatz kommt für den 23-Jährigen nach dreimonatiger Verletzungspause aber wohl noch zu früh. Er soll stattdessen am Wochenende in der Oberliga-Mannschaft erste Spielpraxis sammeln.