Genthin/Magdeburg - Drei Jugendliche sind am Bahnhof Genthin auf einen fahrenden Zug aufgesprungen. Die 13, 14 und 15 Jahre alten Jungen hätten sich am Mittwoch auf das Trittbrett der Lok gestellt, als die Regionalbahn gerade aus dem Genthiner Bahnhof rollte, teilte die Bundespolizei in Magdeburg am Donnerstag mit. Der Lokführer bemerkte die "Zugsurfer" rechtzeitig und bremste. Das Trio flüchtete zunächst. Kurz danach hätten die drei dann erneut versucht, auf einen Zug aufzuspringen. Sie hätten sich in Lebensgefahr gebracht, hieß es. Die Teenager konnten ermittelt und belehrt werden.