Magdeburg - Mit der Strafverschärfung für Parksünder sind die Einnahmen vieler Kommunen aus den Strafzetteln kräftig gestiegen. Zugleich wurden vielerorts aber auch weniger Falschparker erfasst, wie eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa unter großen Kommunen in Sachsen-Anhalt ergab. Ob die höheren Strafen für mehr Parkdisziplin sorgten, ist aber unklar. Teils stand den Kommunen auch einfach weniger Personal als im Vorjahr zur Verfügung. Die Geldbußen waren bundesweit zum 1. April 2013 erhöht worden. Statt mindestens fünf Euro sind nun zum Beispiel oftmals zehn Euro fällig.