Halle - Für einen Überfall auf eine aus Syrien stammende Familie sind zwei Männer zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Das Landgericht Halle sprach sie am Montag der gefährlichen Körperverletzung schuldig und verhängte dafür vier beziehungsweise drei Jahre Gefängnis. Einen dritten Angeklagten verurteilte die Kammer zu einer zweijährigen Jugendstrafe, die auf vier Jahre zur Bewährung ausgesetzt wurde. Im April 2012 hatten die damals 18, 24 und 31 Jahre alten Männer mehrere Mitglieder der Familie auf dem Volksfest "Eisleber Frühlingswiese" angegriffen und verletzt. Dabei haben sie nach Überzeugung des Gerichts auch ausländerfeindliche Parolen gerufen.