Halle/Magdeburg - Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) befürchtet einen Fachkräftemangel bei der Landespolizei. "In den nächsten zehn Jahren könnte uns das ereilen", sagte Landeschef Uwe Petermann der "Mitteldeutschen Zeitung". Besonders beim gehobenen Polizeidienst, für den ein Abitur notwendig ist, sei mit Problemen zu rechnen. Bei der Polizeifachhochschule Aschersleben, die für den mittleren und gehobenen Dienst ausbildet, sei die Zahl der Bewerbungen im vergangenen Jahr bereits um 15 Prozent auf 3014 zurückgegangen. Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) sagte der Zeitung, bislang könne man viele junge Leute gewinnen. Aber man dürfe sich nicht auf dem Erreichten ausruhen.