Solingen - Die Volleyballer des VC Bitterfeld-Wolfen sind aus der Erfolgsspur gekommen und haben ihre dritte Niederlage in Serie kassiert. Die Mannschaft aus Sachsen-Anhalt verlor am Sonntag ihr Gastspiel beim Tabellendritten TSG Solingen nach nur 63 Minuten glatt in drei Sätzen (11:25, 16:25, 16:25). Trotzdem bleibt der VC auf dem vierten Platz in der zweiten Liga Nord, hat aber schon acht Punkte Rückstand auf die TSG.

Die Gäste bekamen in Solingen im ersten Satz kein Bein auf die Erde und konnten sich auch anschließend nicht entscheidend steigern. Nur die Mittelblocker Markus Knobloch und Markus Haun erreichten bei den Bitterfeldern Normalform.