Magdeburg - Zum Auftakt des Prozesses um einen Überfall auf einen türkischstämmigen Imbissbetreiber in Bernburg haben sich alle neun Angeklagten in Schweigen gehüllt. Die Männer im Alter zwischen 24 und 33 Jahren ließen am Dienstag am Landgericht Magdeburg über ihre Verteidiger mitteilen, sich momentan weder zu den Vorwürfen noch zur Person äußern zu wollen. Nach Darstellung der Staatsanwaltschaft sollen die Angeklagten am 21. September 2013 im Bahnhof Bernburg den damals 34 Jahre alten Betreiber eines Imbisses verprügelt und auch dessen Freundin und einen anderen Mann angegriffen und außerdem ausländerfeindliche Parolen gegrölt haben. Ihnen wird versuchter Totschlag, gefährliche Körperverletzung und Beleidigung vorgeworfen.