Halle - Nach Ermittlungspannen bei einem fremdenfeindlich motivierten Angriff auf eine syrischstämmige Familie in Eisleben hat Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) von Polizei und Staatsanwaltschaft ein konsequenteres Vorgehen gefordert. Haseloff ließ sich laut einem Bericht der "Mitteldeutschen Zeitung" (Mittwoch) im Kabinett ausführlich unterrichten, nachdem es am Montag im Landgericht Halle bei dem Urteil gegen die Angreifer von Eisleben auch Kritik an unterlassenen rechtsmedizinischen Untersuchungen und einer personell überforderten Polizei gegeben hatte. Der Regierungschef bat darum, dass die Ermittlungsbehörden in solchen Fällen mit "größtmöglicher Intensität ermitteln und alle zur Verfügung stehenden Möglichkeiten auch nutzen."