Halle - Die Stiftung Moritzburg in Halle widmet sich mit einer neuen Ausstellung der zeitgenössischen Kunst aus Armenien. Gezeigt werden rund 30 Werke von Minas Avetisyan (1928-1975) und dessen Sohn Narek, wie das Museum mitteilte. Die Maler gehören den Angaben zufolge zu den bekanntesten Künstlern Armeniens. Arbeiten aus rund 50 Jahren werden gezeigt, darunter großformatige Bilder. Die Ausstellung "Minas und Narek Avetisyan. Moderne und Avantgarde in Armenien" dauert bis zum 4. Mai. Laut Kultusministerium wird das Land auch künftig mit Armenien zusammenarbeiten. Beide Länder unterstützten die Schau, um Kunst aus Armenien bekannter zu machen.