München - Mit einer beeindruckenden Aufholjagd haben die Basketballer des FC Bayern München ihre Niederlagenserie in der Euroleague beendet.

Die Mannschaft von Trainer Svetislav Pesic besiegte den russischen Club Lokomotiv Kuban Krasnodar 82:79 (40:50) und verbuchte nach vier Niederlagen wieder einen Sieg. Damit haben sich die Bayern im Rennen um den Viertelfinal-Einzug zurückgemeldet. Mit dem dritten Sieg im siebten Spiel zog der Bundesliga-Spitzenreiter mit Krasnodar und Galatasaray Istanbul gleich. Die drei Clubs liefern sich derzeit ein Duell um den vierten Platz, der zum Einzug ins Viertelfinale noch berechtigt.

Vor 5713 Zuschauern im Audi Dome erwischten die Münchner einen ganz schwachen Start. Im zweiten Viertel lagen die Gäste zwischenzeitlich mit 19 Punkten in Führung. Doch mit einer starken Aufholjagd kämpften sich die Bayern zurück ins Spiel und gingen im dritten Viertel beim Stand von 60:57 durch einen Dreier von Heiko Schaffartzik erstmals in Führung. Danach blieb es bis zur Schlusssirene spannend. Malcolm Delaney war bei den Gastgebern mit 18 Punkten der beste Werfer.