Merseburg - Zwei Männer haben in Merseburg einen Afrikaner aus fremdenfeindlichen Motiven zusammengeschlagen. Die beiden unbekannten Täter beleidigten den 23 Jahre alten Somalier am Mittwochabend zunächst beim Vorbeigehen und prügelten dann auf ihn ein, wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte. Als das Opfer stürzte, traten die beiden Männer laut Polizei auf den 23-Jährigen ein, bis Passanten dazwischen gingen. Danach flüchteten die Täter. Die Polizei geht von Fremdenfeindlichkeit als Motiv für die Attacke aus. Das Opfer musste nach dem Angriff ärztlich behandelt werden.