Magdeburg - Zehntausende Schwarzfahrer bringen Nahverkehrsunternehmen in Sachsen-Anhalt um Einnahmen. Aber die betroffenen Unternehmen halten sich mit konkreten Angaben weitgehend bedeckt, wie eine dpa-Umfrage ergab. So teilte die Hallesche Verkehrs-AG zwar mit, dass im vergangenen Jahr 23 000 Schwarzfahrer erwischt worden seien, wobei die Dunkelziffer dreimal höher sein könne. Zu dem durch Schwarzfahrer vermutlich entstandenen Schaden wollte sich das Unternehmen jedoch nicht äußern. Die Magdeburger Verkehrsbetriebe teilten lediglich mit, dass der Anteil der Schwarzfahrer vermutlich bei drei Prozent liege.