Merseburg - In Merseburg ist erneut ein aus Afrika stammender Mann angegriffen worden. Der 41-jährige Algerier wurde am Montagabend in einer Bahnunterführung von einem Unbekannten mit der Faust ins Gesicht geschlagen, wie die Polizei in Halle mitteilte. Der Täter stahl zudem den Rucksack seines Opfers und flüchtete. Der 41-Jährige musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen, hieß es. Erst am vergangenen Donnerstag war ein 23-jähriger Mann aus Somalia nur wenige hundert Meter weiter von zwei Männern verprügelt und mit ausländerfeindlichen Parolen beschimpft worden.