Ulm - Die Basketballer des Mitteldeutschen BC mussten sich am Mittwochabend in der Bundesliga nach großem Kampf Gastgeber ratiopharm Ulm mit 75:79 (33:36) geschlagen geben. Durch die 13. Saisonniederlage fielen die Weißenfelser vom neunten auf den elften Platz zurück. Die meisten Punkte in dieser Begegnung erzielten Michael Cuffee, Angelo Caloiaro (je 18), Marcus Hatten (11) und Adonte Parker (10) für den MBC sowie Edgar Sosa (19), Cameron Long (15) und Will Clyburn (10) für die Gastgeber.

"Die Mannschaft hat ein super Spiel gemacht, auf das sie stolz sein kann. Leider hat sie sich dafür nicht mit einem Erfolg belohnt. Nach der klaren Niederlage gegen ALBA hat das Team wieder zu seiner Leidenschaft zurückgefunden. Das macht uns Hoffnung für das Heimspiel am Sonntag gegen Ludwigsburg", erklärte Teammanager Martin Geissler.

Vor ausverkaufter Halle erspielten sich die Gäste nach dem Seitenwechsel durch einen 7:0-Lauf die 40:36-Führung (23.). Trotzdem gingen sie mit einem 48:53-Rückstand ins letzte Viertel und ließen sich aber auch vom 53:62 (34.) nicht aus der Bahn werfen. Zwei Minuten vor dem Ende hatten die Weißenfelser den Abstand auf 67:69 verkürzt, konnten gegen die cleveren Ulmer die Partie aber nicht mehr drehen.