Magdeburg - Zwei vermummte Männer haben einen Großhändler in seinem Büro in Magdeburg überfallen, gefesselt und bedroht. Der 38-Jährige hörte Donnerstag Nacht von seinem Büro aus Geräusche und öffnete das Tor der angrenzenden Lagerhalle, wie die Polizei in Magdeburg mitteilte. Die Männer hätten ihn niedergeschlagen und anschließend in seinem Büro gefesselt. Nach Angaben der Polizei forderten sie Geld und bedrohten den Gefesselten mit einem Messer und einer Pistole. Sie erbeuteten rund 100 Euro Bargeld, den Autoschlüssel des 38-Jährigen und entkamen unerkannt - ohne das Auto.

Die Polizei ermittelt wegen räuberischer Erpressung und Freiheitsberaubung. Nach Angaben des 38-Jährigen waren die Angreifer zwischen 20 und 35 Jahren alt und sprachen Deutsch mit einem kurdischen Akzent.