Dessau-Roßlau - Im Landkreis Wittenberg hat die Polizei einen mutmaßlichen Geldfälscher ermittelt. Beamte durchsuchten die Wohnung und das Auto des 43-Jährigen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Dessau-Roßlau am Samstag mitteilten. Dabei fanden sie mehrere gefälschte 20-Euro-Scheine. Der Tatverdächtige räumte ein, in mehr als 20 Fällen mit Falschgeld bezahlt zu haben. Die Scheine hat er nach eigenen Angaben auf einem Farbdrucker hergestellt. Den Behörden zufolge tauchen seit Mitte November 2013 im Bereich der Polizei Wittenberg vermehrt gefälschte 20- und 50-Euro-Scheine auf. Schwerpunkt sei die Stadt Oranienbaum.