Langen - Die Basketballerinnen des SV Halle haben für einen Paukenschlag gesorgt. Die Schützlinge von Martin Dornhoff gewannen am Sonntag ihr Bundesliga-Gastspiel bei den Rhein-Main Baskets überraschend deutlich mit 92:67 (46:39) und festigten damit ihren vierten Platz. "Das war eine hervorragende Mannschaftsleistung. Die Mädchen haben tollen Angriffs-Basketball gezeigt und sich in der zweiten Halbzeit auch in der Defense gesteigert", erklärte Halles Teammanager Ralf Gonschorek.

Die Gäste gaben von Anfang an den Ton an und gewannen das erste Viertel mit 28:19. Zu Beginn der zweiten Halbzeit entschieden die Hallenserinnen die Partie. Über 57:42 (24.) enteilten die Saalestädterinnen bis zur 27. Minute auf 68:46. Bei den Gästen konnten mit Tiffany Porter-Talbert (19), Katharina Fikiel (16), Ebony Ellis (14/10 Rebounds), Laura Hebecker (14), Michaela Abelova (11) und Amanda Rego (10) gleich sechs Spielerinnen zweistellig punkten.