Dessau-Roßlau - Mit einer drei Kilometer langen Menschenkette will das Netzwerk Gelebte Demokratie an diesem Samstag in Dessau-Roßlau gegen einen geplanten Neonaziaufmarsch demonstrieren. Es werde mit 3000 Teilnehmern gerechnet, sagte Daniel Kutsche vom Kulturbüro des Netzwerkes am Dienstag in Dessau-Roßlau. Mit dem Läuten sämtlicher Kirchenglocken in der Stadt werde die Aktion beginnen. Am 7. März 1945 war die Stadt Dessau bei einem Bombenangriff fast vollständig zerstört worden. Dieses Datum missbrauchen seit Jahren Neonazis für ihre Propaganda und Aufmärsche.