Helmstedt - Die Landesregierungen von Niedersachsen und Sachsen-Anhalt treffen sich heute zu einer gemeinsamen Kabinettssitzung in Helmstedt. Dabei soll unter anderem über eine bessere länderübergreifende Zusammenarbeit bei der Bekämpfung des Ärztemangels beraten werden, kündigte ein Sprecher der Landesregierung in Hannover an. Außerdem soll über den Stand der Planungen für die Gedenkveranstaltungen aus Anlass der Öffnung der deutsch-deutschen Grenze vor 25 Jahren geredet werden. Thema wird außerdem der Stand der Kooperation beim Hochwasserschutz sein. Die Sitzung findet im Juleum, dem Hauptgebäude der ehemaligen Universität Helmstedt statt.