Magdeburg - Viele Unternehmen in Sachsen-Anhalt haben sich nach Einschätzung von Bürgschaftsbank (BB) und Mittelständischer Beteiligungsgesellschaft (MBG) 2013 mit Investitionen zurückgehalten. "Gründe für den Rückgang waren die unsichere wirtschaftliche Lage und die Flut", sagte BB-Geschäftsführer Wolf-Dieter Schwab am Mittwoch. Beide Institute zusammen brachten mit ihrer Unterstützung für die Firmen im Jahr 2013 Investitionen in Höhe von 102 Millionen Euro auf den Weg. Das waren 52 Millionen Euro weniger als im Jahr davor. Sie bürgen, wenn Firmen bei der Aufnahme von Bankkrediten keine ausreichenden Sicherheiten bieten können.