Bernburg - Die Polizei im Salzlandkreis hat vor falschen 20- und 50-Euro-Scheinen gewarnt. In den vergangenen Wochen seien rund 25 Fälle bekanntgeworden, teilte die Polizei am Donnerstag in Bernburg mit. Meist wurden die Blüten erst von den Kontrollmaschinen der örtlichen Banken erkannt. Die Ermittler riefen in diesem Zusammenhang dazu auf, auch kleinere Euronoten genau auf ihre Echtheit zu prüfen. Die gefälschten Scheine hätten oft kein transparentes Wasserzeichen und einen nur angedeuteten Sicherheitsstreifen. Auch im Kreis Wittenberg meldete die Polizei zuletzt eine vermehrte Anzahl an Falschgeld in den vergangenen vier Monaten.