Heidenheim - Der 1. FC Heidenheim hat auf dem Weg in die 2. Fußball-Bundesliga zwei Punkte verschenkt. Am Samstag spielte der Drittliga-Spitzenreiter gegen den Halleschen FC nur 0:0. Das Team von Trainer Frank Schmidt hielt trotz des torlosen Unentschiedens die Serie von 16 ungeschlagenen Spielen. Heidenheim mit hat nunmehr 62 Punkte vor Verfolger RB Leipzig (55) und Darmstadt 98 (50).

Vor 8200 Zuschauern in der Voith-Arena verkauften sich die Gäste aus Sachsen-Anhalt teuer. Sie gingen konsequent in die Zweikämpfe und präsentierten sich in der Abwehr sattelfest. Heidenheim hatte zwar die deutlich größeren Spielvorteile, konnte die gut stehende Defensive der Gäste aber nicht oft in Verlegenheit bringen. Auch die druckvolle Schlussviertelstunde des Spitzenreiters überstand das HFC-Bollwerk sicher. So sahen die Zuschauern statt des erwarteten Offensivspektakels eine magere Nullnummer.