Magdeburg - Sachsen-Anhalts CDU will noch erheblich an dem Konzept für Grundschulen auf dem Land feilen. Landeschef Thomas Webel betonte am Montag in Magdeburg, das in einem beratenden Gremium entstandene und vergangene Woche bekanntgewordene Papier müsse noch qualifiziert werden, um den Koalitionspartner SPD zum Mitmachen zu bewegen. Das Konzept sieht voraussichtlich ab 2017/18 sogenannte Grundschulverbände vor, innerhalb derer mehr Lehrer zwischen Schulen pendeln. An den Bedingungen für die Lehrer müsse noch gearbeitet werden, sagte Webel. Auch viele Fragen des Schülertransports seien noch ungeklärt.