Magdeburg - Die Polizei in Magdeburg hat einen mutmaßlichen Räuber gefasst, der eine Spielhalle überfallen haben soll. Nach zahlreichen Befragungen hätten Hinweise zu dem polizeibekannten 56-Jährigen geführt, teilte die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord am Donnerstag in Magdeburg mit. Bereits am Mittwoch sei der Mann in seiner Wohnung gefasst worden. Das Messer, mit dem er am 19. Februar kurz nach Öffnung der Spielhalle gedroht haben soll, wurde in der Wohnung gefunden, ebenso eine braune Umhängetasche, die der Täter am Tattag dabei hatte. Der Mann war damals ohne Beute von abgezogen, weil sich die Angestellte hinter einen Tresen geflüchtet hatte.