Lenzerheide - Einen Tag nach ihrem schweren Sturz und dem Saisonaus beim Weltcup-Finale in der Schweiz hat Maria Höfl-Riesch versucht, trotzdem ein positives Fazit der Olympia-Saison zu ziehen. "

Guten Morgen! Nach dem gestrigen Schock und einer kurzen, tränenreichen Nacht überwiegt jetzt schon wieder langsam der Gedanke an eine sehr erfolgreiche Saison mit Gold und Silber bei Olympia und dem erstmaligen Gewinn der Abfahrts-Kristallkugel", schrieb die 29 Jahre alte Skirennfahrerin auf ihrer Fanseite. "Vielen Dank für Eure tolle Unterstützung und die vielen Genesungswünsche!" Offen ist die Frage, wie die Karriere Höfl-Rieschs weitergeht.