Merseburg - Autofahrer müssen sich von Montag an auf der Bundesstraße 91 in Merseburg (Saalekreis) auf Beeinträchtigungen einstellen. Dort beginnen die Arbeiten für den Bau der neuen Geiseltalbrücke, wie das Verkehrsministerium Sachsen-Anhalt am Freitag in Magdeburg mitteilte. Bis Anfang November könne auf der darunterliegenden B91 in beide Richtungen jeweils nur eine Spur befahren werden. Insgesamt würden rund 760 000 Euro investiert, hieß es. Die neue Brücke soll etwa 15 Meter lang und 13 Meter breit werden. Sie ersetzt ein altes Bauwerk - diese Brücke sei den Anforderungen nicht mehr gerecht geworden, sagte ein Ministeriumssprecher.