Halle - Ein Doppelpack von Akaki Gogia und Timo Furuholm hat dem Halleschen FC in der 3. Fußball-Liga den vierten Heimsieg in Serie beschert. Das Team von Trainer Sven Köhler setzte sich am Samstag gegen Jahn Regensburg mit 4:1 (2:0) durch. Vor 6311 Zuschauern trafen Gogia (21. Minute/69.) und Furuholm (38./64.). Die Regensburger kamen durch Daniel Franziskus (75.) nach einer Halleschen Unachtsamkeit lediglich zum Ehrentreffer, waren darüber hinaus aber das ganze Spiel blass geblieben.

Obendrauf verpasste Sören Bertram (53.) die Chance eines noch höheren HFC-Sieges, als er einen Foulstrafstoß schlecht platziert in die Arme von Gäste-Keeper Bernhard Hendl setzte. Insgesamt lieferte der HFC aber eine offensiv starke Vorstellung ab und feierte hochverdient den siebten Tabellenrang, während Regensburg auf Platz 14 weiter um den Klassenverbleib bangen muss.