Halle - Die Handballerinnen des SV Union Halle-Neustadt bleiben im Jahr 2014 vor heimischer Kulisse ungeschlagen und buchten zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenverbleib in der 2. Bundesliga. Die Saalestädterinnen bezwangen am Samstag die SG Kirchhof mit 32:27 (15:12) und zogen in der Tabelle an den zuvor auf dem achten Platz liegenden Gästen vorbei. "Wir haben über den Kampf in das Spiel gefunden und mit dem nötigen Biss den Sieg eingefahren", erklärte Union-Trainerin Bianka Eckardt.

Die Hallenserinnen lagen nach zehn Minuten mit 5:7 zurück, schafften aber den 11:11-Ausgleich und sorgten mit einem 7:1-Lauf auf 18:12 (33.) für eine Vorentscheidung. Näher als auf vier Tore kam Kirchhof nicht mehr heran. Den größten Anteil am Erfolg hatten Stefanie Hummel (7) und Dagmara Stuparicova (7/2). Für die Gäste erzielte Jana Pollmer (8) die meisten Tore.