Magdeburg - Die SPD-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt sieht keine Alternative zum raschen Ausbau der Stromnetze für das Gelingen der Energiewende. "Wir brauchen regionale Netze und auch Stromtrassen für den Ausbau der Erneuerbaren Energien", sagte SPD-Chefin Katrin Budde am Dienstag in Magdeburg nach einer Klausurtagung ihrer Partei zur Energiepolitik in Magdeburg. Im Norden der Republik werde viel Strom erzeugt, der im Süden gebraucht werde. Im Süden Sachsen-Anhalts soll eine Stromtrasse von Bad Lauchstädt nach Bayern entstehen. Sie stößt aber in Thüringen und Bayern auf Kritik.