Leipzig - Der ostdeutsche Medienpreis "Goldene Henne" wird in diesem Jahr in Leipzig verliehen. Anlass ist der 25. Jahrestag des Mauerfalls. Dass die Veranstaltung am 10. Oktober nicht in Berlin stattfinde, sei eine Verneigung vor den Menschen, die in Leipzig friedlich demonstriert und den Umbruch herbeigeführt hätten, erklärte MDR-Fernsehdirektor Wolf-Dieter Jacobi. Der MDR verleiht den Preis, der an die 1991 gestorbene Berliner Entertainerin Helga "Henne" Hahnemann erinnert, alljährlich gemeinsam mit dem RBB und der "Superillu".

Im Musikprogramm des Abends treten in diesem Jahr Roland Kaiser, Howard Carpendale, Peter Maffay sowie das Berliner Trio Elaiza auf, das Deutschland in diesem Jahr beim Eurovision Song Contest vertritt. Die Show wird am 10. Oktober (20.15 Uhr) live im Fernsehen von MDR und RBB ausgestrahlt.