Halle - Die Zahl der Erwerbstätigen in Sachsen-Anhalt ist im vergangenen Jahr leicht zurückgegangen. Wie das Statistische Landesamt am Donnerstag mitteilte, sank die Zahl um rund 6000 Personen auf nunmehr rund 998 900 Erwerbstätige - ein Rückgang von knapp 0,6 Prozent. Damit unterscheide sich Sachsen-Anhalt vom Bundestrend: Im Durchschnitt hatten in Deutschland 2013 0,6 Prozent mehr Menschen eine Arbeit als im Vorjahr. Der Rückgang im Land betraf laut Statistikamt alle Berufsgruppen. Am stärksten seien die Selbstständigen betroffen, bei ihnen registrierte das Amt einen Rückgang von 2,2 Prozent.