Dessau-Roßlau - Die Deutsche Bahn investiert in Dessau-Roßlau 13 Millionen Euro in den Bau eines neuen Zentrums zur Überprüfung von Lokomotiven. Es soll Mitte 2015 fertiggestellt sein, wie das Unternehmen am Freitag zum Baubeginn mitteilte. Den Angaben zufolge können dort alle E-Loks auf ihre Funktionstüchtigkeit getestet werden, die in Deutschland und Europa unterwegs sind. Auf einer Fläche von 1500 Quadratmetern sollen acht Stände errichtet werden, auf denen die Loks schneller geprüft werden könnten als bisher. Das bestehende Zentrum soll mit Inbetriebnahme des neuen zur Produktionsstätte werden.