Halle - Der Hallesche FC hat in der 3. Fußball-Liga nur knapp den fünften Heimsieg in Serie verpasst. Das Team von Trainer Sven Köhler kam am Mittwochabend gegen Borussia Dortmund II trotz klarer Dominanz nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Nach einer ersten Hälfte mit viel Hin und Her, aber auch zahlreichen Ballverlusten und kaum Strafraumszenen verpasste Sören Bertram (58. Minute) noch die größte Chance zur Führung, als er einen Freistoß zwar im Tor unterbrachte, der Treffer wegen einer Abseitsposition allerdings nicht anerkannt wurde.

Halle hatte vor 9029 Zuschauern durch Björn Ziegenbein (50./65.), Akaki Gogia (72.) und Bertram (58.) weitere Möglichkeiten. Dortmund dagegen brachte über die ganze Spielzeit im Angriff wenig Zwingendes zustande und nahm am Ende glücklich einen Zähler mit nach Hause.