Magdeburg - Alte Magdeburger Pfennige, Groschen und Taler zeigt das Kulturhistorische Museum in der Landeshauptstadt von diesem Freitag an. Die Schau mit dem Titel "Damit bezahlten die Magdeburger von 1400 bis 1682" entstand in Zusammenarbeit mit dem Magdeburger Münzverein, wie das Museum heute mitteilte. Zu sehen sind rund 150 historische Münzen mit ihren Symbolen der Macht und den Bildnissen früherer Landesherren. In der Schau geht es auch um die Arbeit der Münzmeister und den wirtschaftlichen Wert der Münzen im Verhältnis zu den Lebenshaltungskosten und Löhnen im 16. und 17. Jahrhundert. Sie ist bis zum 21. September zu sehen.