Halle - Ein junger Mann hat bei einem schweren S-Bahn-Unfall am Hauptbahnhof in Halle einen Fuß verloren. Die Bundespolizei in Magdeburg bestätigte einen Bericht der "Mitteldeutschen Zeitung", nach der der 23-Jährige am Mittwochabend mit dem Fuß zwischen S-Bahn und Bahnsteigkante geraten war und eingeklemmt wurde. Die abfahrende S-Bahn trennte ihm den Fuß ab. Der junge Mann wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht und operiert. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. Zeugen, die das Geschehen beobachtet hatten, konnten laut Polizei noch nicht befragt werden. Sie standen unter Schock.